Chorleiterin

vedeni sboru Helena Velická
Helena Velická studierte Violoncello am Konservatorium und Chorleitung an der Pädagogischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag. Sie absolvierte mehrere Meisterkurse in der Tschechischen Republik und im Ausland, z. B. die Prague Summer Academy, die Mezinárodní Akademie komorní hudby Sándora Végha im Schloss Dobříš, das Center for Creative Youth an der Wesleyan University/USA, und nahm mehrmals an Orchesterkursen der Internationalen Sommerakademie in Pommersfelden/Bayern und des Musik Festivals in Arosa/Schweiz teil. Velická wurde vielfach ausgezeichnet. Als Siegerin des landesweiten Wettbewerbs junger Violoncellisten trat sie solistisch im Dvořák-Saal des Rudolfinums in Prag auf. Im Jahr 2003 setzte sie sich im Ausscheid um einen einjährigen Studienaufenthalt in Dublin durch, wo sie dann neben ihrem Studium auch Konzerte gab. Im In- und Ausland ist Velická sowohl solistisch als auch kammermusikalisch tätig. Gegenwärtig leitet sie den gemischten Chor MáTa und unterrichtet an der Musikschule in Prag-Vršovice. Regelmäßig führt sie zeitgenössische Musik auf und verwirklicht Erstaufführungen neuer Werke. Sie ist Mitglied des Kammerensembles zeitgenössischer Musik Konvergence, des Kammerorchesters Pavel Haas, zweite Konzertmeisterin des Kammerorchesters Berg, externe Instrumentalistin des Nationaltheaters und Mitglied des Frauenchores Iuventus Paedagogica. Zu den Interpreten klassischer und populärer Musik, mit denen sie zusammenarbeitet, gehören Daniel Hůlka und Iva Bittová. Sie wirkt regelmäßig an Musikfestivals mit, spielt im tschechischen Fernsehen und Radio und als Solistin begleitet sie musikalisch Theaterprojekte u. a. in den Prager Theatern Komedie, DISK, Kolowrat und im Ständetheater.

Chordirektor
Jan Rejšek, E-mail: kontakt@sbormata.cz, Mobil: 00420 728 673 009